NEM Europa-Chef im Interview

Auf der Homepage von „Der Aktionär“ wurde heute ein Interwiev mit Kristof Van de Reck, dem NEM Europa-Chef über die Konkurrenz, Risiken und Chancen von NEM und XEM veröffentlicht. Das ganze Interview findest Du hier.

In meinem Blog möchte ich ein paar interessante Aussagen von Kristof Van de Reck zitieren und freue mich über Kommentare von Euch dazu:

„NEM ist eine von Grund auf neu entwickelte, holistische Blockchain-Plattform. Das bedeutet, dass jede Codezeile von unseren Entwicklern geschrieben wurde, anstatt Codes aus anderen Blockchain-Projekten wiederzuverwenden. Unser Ansatz unterscheidet sich von anderen Blockchain-Projekten, die Smart Contracts anbieten, da dies zu unnötiger Komplexität führt und das Risiko von Sicherheitsproblemen erhöht. Unsere Lösung, die wir „Smart Asset System“ nennen, bietet Funktionen, die eine einfache Implementierung der Blockchain ermöglichen, sowohl in bestehenden Unternehmen als auch für neue Geschäftsmodelle und Anwendungsfälle. Anstatt eine proprietäre Smart-Contract-Sprache zu verwenden, ist NEM API-gesteuert und funktioniert ähnlich wie normale Webdienste. Dies macht NEM zu einer leistungsstarken und einfach zu implementierenden Blockchain-Lösung.“

„XEM – die Kryptowährung von NEM – ist der Treibstoff unseres Netzwerks und wird hauptsächlich verwendet, um Transaktionsgebühren zu bezahlen, ähnlich wie Gas bei Ethereum. Genau wie Ethereum ist NEM eine Plattform, die es Einzelpersonen und Organisationen ermöglicht, Anwendungen zu entwickeln, aber NEM tut dies auf eine ganz andere Art als Ethereum. NEM bietet einfache, aber flexible Tools, die es Unternehmen ermöglichen, die Macht von Blockchain ohne die Komplexität von Smart Contracts zu nutzen…. Da die Zahl der Projekte mit NEM-Technologie zunimmt, wird der Nutzen von XEM ebenfalls zunehmen.“

„Ich möchte nicht, dass die Marktkapitalisierung die wichtigste Erfolgsgröße ist. Kurzfristig erscheint es mir so, dass sich die Kryptowährungsmärkte ziemlich irrational verhalten. Ich glaube, dass dies hauptsächlich darauf zurückzuführen ist, dass vielen Investoren entweder die Motivation fehlt, sich mit dem Projekt richtig zu befassen, oder dass sie Schwierigkeiten haben, die technische oder Implementierungsseite von Bewertung von Kryptowährungen spielen. Aus technischer (Blockchain-) Perspektive würde ich sagen, dass NEM keine direkten Konkurrenten hat…  Ich glaube, dass NEM den besten Ansatz hat, der in den allermeisten Fällen funktioniert, in denen die Anwendung von Blockchain tatsächlich sinnvoll ist.“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.